Alle Rassen | working-dog.eu
SKN - Erwerb bei den Schäferhundfreunden Neuburg a.D.

Vom 29.06. - 01.07.12 fand bei den Schäferhundefreunden Neuburg / Donau der Erwerb des Sachkundenachweises Theorie statt. Vielen Dank an die Neuburger, die für dieses Seminar ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellten. Die Teilnehmer wurden herzlich empfangen und während des gesamten 3-Tage-Seminars vorzüglich mit Essen und Trinken versorgt. Das Seminar begann bereits am Freitagmittag mit dem Thema "Rhetorik und Menschführung". Das absolute "Mammutprogramm" stand uns jedoch noch bevor. Tom Ebeling, 2. Vizepräsident des DVG, hatte die Aufgabe, die Themen "Recht und Haftungsfragen" sowie "Versicherung" am Samstag und "Verbandsstruktur" am Sonntagvormittag zu schulen. Diese doch recht "trockenen" Themen verstand er jedoch sehr lebendig denTeilnehmern vorzutragen, sodass zu keiner Zeit Langeweile auftauchen konnte. Der Abschluß am Sonntag machte Dr. Silke Schworm mit dem Sachgebiet "Erste Hilfe am Hund".

 
Mantrailing und Suchhunderallye in Stadtsteinach

Welcher Hundefreund bewundert nicht begeistert “Kommissar Rex“ und seine Fähigkeit, wie selbstverständlich kurz Witterung aufzunehmen und zielsicher durch die ganze Stadt Verbrecher zu jagen? Die Fähigkeit, Spuren und Düfte aufzuspüren und auch voneinander zu unterscheiden, bringen alle unsere Hunde von Geburt an mit. Und wenn wir möchten, dass sie ihren herausragenden Geruchssinn kontrolliert ausleben können, müssen wir ihnen nur verständlich machen, wonach sie suchen sollen. Nicht nur Profis wie Drogen-, Sprengstoffsuch- oder Rettungshunde ... auch jeder ganz normale Familienhund ist ein Naturtalent in der Welt der Gerüche und kann zeigen, zu welch beeindruckenden Leistungen die Hundenase fähig ist. Als Fortgeschrittene im sogenannten Mantrailing verfolgen Hunde die Spur eines ganz bestimmten Menschen nach einer Geruchsprobe der Person.

Beim Hundesport Tierfreunde Stadtsteinach e.V. wird diese Fähigkeit der Vierbeiner mit viel Spaß trainiert, und das Gelände der alten Papierfabrik eignet sich hierfür ganz besonders. Aber nicht nur in den wöchentlichen Übungseinheiten ist das Suchen (Stöberarbeit, Flächensuche, Mantrailing,...) ein fester Bestandteil, auch diverse Prüfungen werden vereinsintern abgehalten.
Am Freitag, dem 15. April 2011, gab es daher die erste offizielle Suchhunderallye, an der sich insgesamt 13 Mensch-Hund-Teams vier verschiedenen Aufgaben stellten. Zum einen musste in einer freien Menschsuche eine zuvor außer Sichtweite des Hundes versteckte Person gefunden und angezeigt werden, und ebenso eine Person im Mantrailing nach Geruchsprobe. Außerdem durften die Vierbeiner zusehen, wie ein sogenanntes Dummy in die Büsche geworfen wurde. Dieses musste möglichst zielsicher aufgespürt und zurückgebracht werden. Und als vierte Variante wurde ein kleines Schlüsselmäppchen – wieder, ohne dass der Hund zusehen durfte – versteckt. Auch dieses galt es, zu suchen und zu bringen. Die Bewertungsrichtlinien orientierten sich dabei an der Schnelligkeit und Genauigkeit der Hunde, außerdem daran, wie zielsicher sie sich auf ihrer Sucharbeit bewegten.

Die beiden Hunde von Trainerin Angelika Zapf, Springer Spaniel Filou und Landseer Joppelino, teilten sich am Ende den ersten Platz, gefolgt von Border Collie Ben (mit Frauchen Dagmar Freiberger) und Galgo-Pointer-Mischling Paco (mit Frauchen Christine Ströhlein). Außerdem hatten an dieser Rallye, die bis in die Dunkelheit hineinreichte und somit für die Teams eine weitere ungewohnte Herausforderung besaß, sehr viel Spaß: Golden Retriever Bianco mit Helga Nüßlein, Melanie Mitschke mit Border-Spitz-Mischling Bessie, Angelika Müller mit Mischling Sandy, Sonja Hetz mit Jagdhundmischling Jerry, Kirsten Morgant mit Whippet Shadow und Podenco-Mix Gambia, Mirjam Feulner mit Schäferhund Caruso, Ute Lenz mit Labrador-Mischling Biene und Jakob Mattern mit Australian Shepherd Ruby.

 
Frisbee-Seminar Bunte Hunde Wald

Zum ersten Mal veranstalteten die Bunten Hunde Wald heuer ein Seminar in der in Deutschland noch sehr jungen Sportart Hundefrisbee.
Dabei übten die sieben Teilnehmer unter Anleitung von Seminarleiterin Silke Schworm zunächst einige Wurftechniken, die dann einzeln auch mit den Hunden trainiert wurden. Vertreten waren Hunde verschiedenster Rassen und Mischungen, wobei das Spiel mit der bunten Scheibe Dobermann und Golden Retriever ebenso viel Spaß machte wie Australian Shepherd oder Border Collie.
Da sich das Seminar in erster Linie an Anfänger im Hundefrisbee richtete, wurde zu Beginn das richtige Springen des Hundes nach der Scheibe eingeübt, um hohe Gelenkbelastungen des Hundes zu vermeiden und optimale Spielbedingungen zu schaffen. Auch das Fangen der Scheibe, Aufbau von Motivation und Grundlagen des regelmäßigen Trainings mit und ohne Hund wurden besprochen. Sehr großen Wert legte die Seminarleiterin, die mit ihrer Australian Shepherdhündin Biene selbst international erfolgreich spielt und sich unter anderem beim Butch Cassidy Cup in Karlsruhe gegen Teams aus ganz Europa und den USA behauptete, auch auf die richtige Wahl der Scheiben. Daher dürfe nur mit speziellen Hundefrisbees ohne jegliche Löcher oder Erhebungen gespielt werden, so Silke Schworm, da diese eine große Verletzungsgefahr für das empfindliche Maul und die Zähne des Hundes darstellen können.
Im zweiten Teil am Nachmittag wurden erneut Wurftechniken trainiert, allerdings bereits deutlich schwierigere, die nicht nur einige Geschicklichkeit von den Werfern abverlangten, sondern die laut Silke Schworm auch mit den Hunden erst durchgeführt werden sollten, wenn der Hundeführer die Würfe gut beherrscht. Das richtige Fliegen der Scheibe sei eine Grundvoraussetzung, um Verletzungen vorzubeugen und Spaß am Training zu haben, so die Seminarleiterin. In Gruppenübungen wurde außerdem der Zeitdruck beim Werfen von mehreren Scheiben simuliert, der bei motivierten Hunden, die die Scheiben sehr schnell zurückbringen, unweigerlich entsteht. Mit den Hunden selbst wurden außerdem Sprünge über die Beine als erste Grundlage für spätere Elemente einer Freestyle-Kür eingeübt.
Besonders erfreulich war auch das große Interesse am Hundefrisbee bei den Zuschauern, die nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern sogar bis aus einem Umkreis von über 100 Kilometern nach Wald kamen, um zuzusehen, zu fachsimpeln und selbst zu spielen.
Ansprechpartner sowie Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Bunden Hunde gibt’s auf der Internetseite des Vereins Bunte Hunde in Wald.

 
“Longieren“ – Seminar bei den Hundefreunden in Amberg

Bei den Hundefreunden für Sport und Freizeit Amberg wurde am 09. April 2011 eine Trainerscheinverlängerung mit dem Thema „Longieren“ durchgeführt. Der DVG, als ladender Verband, hatte 18 Anmeldungen zu diesem Thema erhalten. Auf dem Vereinsgelände bei Atzlricht erwartete die Referentin Angelika Just und ihre 2 tierischen Helfer eine aufmerksame und interessierte Gemeinschaft von Teilnehmern. Der abwechslungsreich präsentierte theoretische Teil erleichterte den Einstieg in die Materie. Somit war der praktische Abschnitt gut vorbereitet. Alle Teilnehmer erwarteten mit Spannung die praktische Einweisung. Hier wurde demonstriert wie die Ergebnisse des Trainings aussehen könnten. Es war nicht zu übersehen mit wie viel Freude die Hunde die von Ihnen geforderten Aufgaben erfüllten. Immer wieder zeigten die Hunde Ihre hohe Motivation noch eine Herausforderung anzunehmen. Danach gab es für die Vierbeiner die verdiente Pause.

Der kurzweiligen Vorstellung des Trainings, und der zu erwartenden Ergebnisse war es zu verdanken, dass das Interesse der teilnehmenden Trainer groß war die Ergebnisse des Tages in die alltägliche Trainerarbeit einzubauen. Nach der Erteilung der Trainerscheinverlängerung für alle Teilnehmer an diesem Seminar bedankte sich der Vorstand bei der Referentin Frau Angelika Just.
 
Jahreshauptversammlung 2010

Am 21. Februar 2010 fand die 3. Jahreshauptversammlung des Landesverbands Bayern voraussichtlich zum letzten Mal im Offizierskasino Schwabstadl in Klosterlechfeld statt. Schriftführerin Andrea Günther hatte diesen jährlichen "Event" wieder glänzend organisiert und spätestens zum gemeinsamen Mittagsbuffet konnte man nur noch glückliche und zufriedene Gesichter sehen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Tom Ebeling wurden die Jahresberichte der einzelnen Vorstandsmitglieder vorgetragen. Die Berichte wurden tadellos vorgetragen und auch von den anwesenden Delegierten ausnahmlos akzeptiert. Die bestehende Vorstandschaft wurde anschließend auch einstimmig entlastet.

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen dann erstmals Neuwahlen auf dem Programm. Zur neuen Obfrau für Agility wurde einstimmig Sina Just von den Fetzigen Hund' und zur neuien Obfrau für Jugendfragen wurde einstimmig Petra Springer von den Fetzigen Hund' gewählt nachdem sich die beiden bisherigen Obleute aus beruflichen bzw. gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellen konnten. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden bis auf eine Ausnahme alle einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
In den Wirtschaftsausschuss wurden Brigitte Neureiter und Joachim Reinhardt gewählt. Als Ersatzmitglied steht Paul Wohlhüter zur Verfügung.

Die Änderung der DFO FH 1 + 2 wurde einstimmig dahingehend beschlossen, dass diese im Oktober stattfindet. Ausrichter für diese Veranstaltung wird dieses Jahr der 1. Hundesportverein Langenamming sein.

Die 2. Landessiegerprüfung VPG 2010 wird der Hundeverein Radolfzell-Böhringen aufgrund seine 75- jährigen Vereinsjubiläum durchführen. Die Landessiegerprüfung 2011 wird beim 1. Hundesportverein Langenamming ausgetragen.

Sollte das Offizierskasino Schwabstadl seine Dienste auch im nächsten Jahr noch anbieten, dann ist es der einstimmige Wunsch, dass die Jahreshauptversammlung auch dort wieder stattfindet. Ansonsten wird im näheren Umkreis ein geeigneter Raum hierfür gesucht.

 
Jahreshauptversammlung 2009

Am 08.02.2009 fand die 2. Jahreshauptversammlung des Landesverband Bayern wieder im Offizierskasino in Klosterlechfeld statt. Die verschneiten Straßen an diesem Sonntagmorgen konnten ein zahlreiches Erscheinen der Delegierten von den Mitgliedsvereinen nicht verhindern. Mit einer kleinen Verspätung konnte der 1. Vorsitzende Thomas Ebeling die Anwesenden begrüßen. 

Nach den vorgetragenen Berichten erfolgte dann auch eine einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

Die Leistungsrichterobfrau Monika Büche hatte sodann eine Ehrung der besonderen Art vorzunehmen, denn die Hundeführerin Brigitte Wohlhüter hatte mit ihrer Schäferhündin "Goya vom Öschweg" eine glänzende Karriere, insbesondere in der Fährtenarbeit, hingelegt.  

Die Vorstandschaft
v.l. Brigitte Wohlhüter, Monika Büche 

Bei den insgesamt 36 Fährtenprüfungen mit ihrer "Goya" hatte Sie das Werturteil vorzüglich, wobei Sie 13-mal die Höchstpunktzahl 100 erhielt. Diese volle Punktzahl erzielte sie auch auf ihrer letzten Prüfungsfährte im Herbst letzten Jahres.
Auch bei allen ihren VPG / IPO - Prüfungen erreichte sie mit "Goya" das Werturteil sehr gut.
Als Ehrengabe übergabe Monika Büche ein gerahmte Zeichnung von ihr und "Goya" bei der Fährtenarbeit.

Nachdem die kommissarisch eingesetzte Obfrau Regina Vögtlin aus beruflichen Gründen dieses Amt nicht länger ausführen wird, konnte für dieses Amt die bisherige Obfrau für Obedience Dunja Schmidt vom VdH Radolfzell-Böhringen gewonnen werden.

Zukünftige Obfrau für Obedience wird Sabine Wittfeld von den Fetzigen Hund' sein. Diese beiden Obleute werden ihr Amt bis zu den offiziellen Wahlen der nächsten Jahreshauptversammlung ausüben.

Der Tagungsort für die nächste JHV wird wieder das Offizierskasino in Klosterlechfeld. Dies wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen, zumal der Ort aufgrund der geografischen Lage und auch wegen des "kulinarischen" Angebots bei allen Teilnehmern gleichermaßen beliebt ist. 

Für 2011 hat der 1. HSV Langenamming 1999 bereits Interesse zur Ausrichtung der Landessiegerprüfung VPG bekundet.

Delegierte 
Delegierte

Folgende Vereine führen 2010 die Landessiegerprüfungen durch:
VdH Lörrach-Stetten - VPG
1. HSV Langenamming 1999 - FH
Fetzige Hund' - Obedience
HSV Lechfeld - Agility

Als Leistungsrichteranwärter für Agility werden Thomas Ebeling von den Fetzigen Hund' und Herbert Schiffers vom HSV Lechfeld tätig werden. Für die Sparte VPG wird dies Dunja Schmidt vom VdH Radolfzell-Böhringen sein.

Vielen Dank an Schriftführerin Andrea Günther, die diese Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Offizierskasinos Klostelechfeld wieder möglich machte.

Bildergalerie

 
«StartZurück12WeiterEnde»

Seite 1 von 2
Alle Rassen | working-dog.eu