Alle Rassen | working-dog.eu
Landessiegerprüfung Obedience 2015

Nur wenige Kilometer vom geografischen Mittelpunkt Bayerns entfernt trafen sich in diesem Jahr die Obedience-Sportler zur diesjährigen DVG-Landessiegerprüfung auf dem Gelände des HSV Altmühlhopser. Der 1. Vorsitzende des LV Bayern begrüßte Leistungsrichter Rudolf Bartlang, die Teilnehmer der Prüfung und die anwesenden Helfer und Gäste. Der 1. Vorsitzende der Altmühlhopser Andreas Geier gab den Ablauf bekannt und wünschte allen viel Erfolg. Dann ging es auch gleich mit der Chipkontrolle los. Unter den strengen Augen des Leistungsrichters Rudolf Bartlang traten insgesamt 19 Teams in den vier Klassen an. In der Klasse 3 zeigten drei Teams, die von Ringsteward Sieglinde Kirsch durch den Ring geführt wurden, durchwegs sehr gute Leistungen. Daniela Zirngibl vom HSV Fetzige Hund e. V. hatte schließlich mit ihrem Border Collie Lu und 252 Punkten die Nase vorn und wurde DVG-Landessieger in der Königsklasse. Dicht dahinter auf Platz 2 Rita Brunner und Chuck, einem Nova Scotia Duck Tolling Retriever, mit 246,5 Punkten vor Petra Bailai von den Crazy Dogs Heilsbronn und Border Collie-Hündin Lacy mit 245 Punkten. Nach einer kurzen Umbauphase bekam Ringsteward Rita Brunner besonders viel zu tun. Denn gleich sieben Teams traten in der Klasse 2 den Kampf um die Punkte an. Ein buntes Bild bot sich Rudolf Bartlang bei der Gruppenübung. Neben zwei Border Collies waren in dieser Klasse mit einer Mix-Hündin und einem Dober-Berner Sennen-Mix noch die verschiedensten Hunderassen zu sehen. Hier waren noch Deutscher Schäferhund, Groenendael, Airedale-Terrier und sowie Australian Shepherd vertreten. Wolfgang Reiner konnte mit 237 Punkten den Sieg für sich und seinen Bandit zu den Fetzigen Hund holen. Mit 231 Punkten und ebenfalls einer sehr guten Leistung folgte Ronny Vogl vom PSK Erlangen mit seiner Hündin Choice vor Sieglinde Kirsch mit Ylvie, die mit 202,5 Punkten noch ein gutes Ergebnis erreichte. In der Klasse 1 “schlug“ Daniela Zirngibl vom HSV Fetzige Hund e. V. erneut zu. Hier startete sie mit ihrem Border Collie Rüden Brax. Unter der Leitung von Ringsteward Silvia Haden erarbeitete sich das Team eine vorzügliche Leistung mit 253 Punkte. Den 2. Platz erreichte Kerstin Vogel von CaniFit mit ihrer Border Collie Hündin Greta und 249 Punkte. Gefolgt von Melanie Martins von den Fetzigen Hund auf dem 3. Platz mit der Malinois Hündin PeeWee und 239,5 Punkte. Den Abschluss der Prüfung machten die Beginner. Hier starteten drei Teilnehmerinnen mit ihren Border Collies. Als Ringsteward war Daniela Zirngibl im Einsatz. Sina Stenglein vom PSK Erlangen und ihre Fancy zeigten eine “vorzügliche“ Arbeit mit 246 Punkten und wurden Sieger in dieser Klasse. Mit einer sehr guten Leistung und 222 Punkten schlossen Sieglinde Kirsch und Jorre ihre erste Prüfung ab, gefolgt von Sieglinde Melchior von den Bunten Hunden Grasbrunn, die mit Abby und 176,5 ebenfalls noch eine gute Prüfung machte. Mit traditionsgemäßer Marschmusik zogen die Teams zur Siegerehrung noch einmal gemeinsam auf dem Ring ein. Besonderer Dank gebührt den Mitgliedern des HSV Altmühlhopser für die Verpflegung vor Ort. 

 
SKN-Fortbildung Obedience

Die geplanten Änderungen der Prüfungsordnung im Obedience waren der wichtigste Programmpunkt bei der SKN-Fortbildung Obedience im Landesverband Bayern. Mit Leistungsrichter Rudolf Bartlang stand dafür ein kompetenter Referent zu Verfügung. Im gemütlichen Vereinsheim des HSV Gröbenzell führte der Erfahrungsaustausch zwischen den elf anwesenden Ausbildungswarten und Ringstewards zu einem eher niederschmetternden Ergebnis. Der Obedience-Hundesport ist im LV Bayern des DVG rückläufig. In nur vier Vereinen wird Obedience aktiv durchgeführt und dort gibt es neben den bisherigen Obedience-Sportlern nahezu keine Neuzugänge. Als Gründe für die geringe Attraktivität dieses Sportes wurden hauptsächlich die immer anspruchsvollere Prüfungsordnung und die strengere Bewertung auch in den unteren Klassen genannt. Einig waren sich die Teilnehmer, dass dieser Sport unbedingt an der Basis, also in den Vereinen, gefördert werden muss um auf lange Sicht wieder neue Hundeführer für Obedience gewinnen zu können. Nach diesem lebhaften Meinungsaustausch führte Rudolf Bartlang die Teilnehmer in die Änderungen der Prüfungsordnung ein, die zum 1. Januar 2016 für alle Klassen in Kraft tritt. Auch hier kam es immer wieder zu regen Diskussionen über die Ausführung und die Trainingsansätze bei den verschiedenen Übungen. Mitglieder des HSV Gröbenzell servierten ein vorzügliches Mittagessen und nach dieser Stärkung ging es hinaus auf den verschneiten Hundeplatz zu den Praxisübungen. Hier wurden die neuen Übungen von den Ringstewards aufgebaut und von den Hundeführern auch gleich ausprobiert. Mehrfach musste die neue Gruppenübung in der Klasse 3 durchgeführt werden um den optimalen Standort für den Ringsteward zu ermitteln. Zum Abschluss wurden gemeinsam noch Trainingstipps für die verschiedenen neuen Übungen erarbeitet. Für das kommende Frühjahr wurde eine Ringstewardschulung angeregt. Sieglinde Kirsch, OfO im LV Bayern, dankte Rudolf Bartlang für seine fachkundige und kurzweilige Einführung in die neue Prüfungsordnung und die praxisorientierte Umsetzung der Übungen. Ein weiterer Dank gebührte dem HSV Gröbenzell für die gute Verköstigung der Teilnehmer und die Bereitstellung des Vereinsheims. 

 
Bayerische Landessiegerprüfung Obedience in Pink

In Syrgenstein an der Grenze zu Baden-Württemberg richtete der HC Crazy Dogs die Siegerprüfung 2014 des Landesverbands Bayern aus. Leistungsrichter Christian Steinlechner aus Österreich machte den Wettkampf zum internationalen Ereignis. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten ihm die DVG‘ler ansprechende Leistungen und er konnte mehrere Teams mit dem Werturteil “vorzüglich“ bewerten. Die Crazy Dogs machten ihrem Namen alle Ehre und stellten die Landessiegerprüfung erstmalig unter dem  Motto “Pretty in Pink“. Diese Farbe zog sich durch den ganzen Wettkampftag. Von der Dekoration über das Boxband und den Pylonen bis zu den Siegerprämien alles war “pink“. Auch die Teilnehmer hatten sich gemäß dem Motto einiges einfallen lassen. Hier waren vor allem pinke modische Accessoires bei Mensch und Hund zu sehen. Andrea Günther, die Vorsitzende der Crazy Dogs, hatte mit ihren Mitgliedern gute Vorarbeit geleistet und sowohl das Gelände des HSV Bachtal als auch die Gerätschaften hervorragend hergerichtet.

10 Teams vom Landesverband Bayern und eine Gaststarterin traten in den Klasse Beginner und in den FCI-Klassen 1 bis 3 an. Die Parcours wurden von den Ringstewards Rita Brunner (Beginner), Daniela Zirngibl (Klasse 1) und Sieglinde Kirsch (Klasse 2 und 3) geplant und aufgebaut. Sie führten die Teams mit großer Umsicht und Ruhe durch den Parcour. Unterstützt wurden sie von den Ringhelfern Silvia Rottinger und Karoline Thalhofer, die zuverlässig und fast unsichtbar alle Hilfsmittel zur richtigen Zeit bereitstellten und wieder entfernten.

Begonnen wurde mit den Gruppenübungen in allen Klassen. Danach starteten die Teilnehmer der Beginner-Klasse, der Klasse 1 und 2 mit den Einzelübungen. Nach einer wohl verdienten Mittagspause zeigten die Teams der Klasse 3, bei inzwischen hochsommerlichen Temperaturen, ihr Können. Die Leistungen wurden vom Christian Steinlechner äußerst fachkundig und gerecht bewertet. In einer detaillierten Richterbesprechung erläuterte er den Teilnehmern seine Wertung. Insgesamt vergab er viermal das Werturteil “vorzüglich“ und zweimal “sehr gut“.

Bei der Siegerehrung bekamen die Besten jeder Klasse ein Apportel als Siegerprämie überreicht – natürlich in pink. Selbstverständlich erhielten alle Teilnehmer auch eine pinke Urkunde.

Landesmeisterin wurde, wie im letzten Jahr, Sabine Witfeld. Dieses Jahr konnte sie mit ihrem Border Collie Rontti die Meisterschaft in der Königsklasse für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch.

Ein besonderer Dank gebührt Marika Kopp und ihren Mitgliedern des HSV Bachtal. Sie stellten nicht nur ihren Platz und das Vereinsheim zur Verfügung, sondern sorgten mit einer sensationellen Verköstigung für vollste Zufriedenheit bei den Teilnehmern.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Beginner-Klasse:
Gudrun Bittmann mit Eliot (DVG - HC Crazy Dogs) 225,5 Punkte - V

Klasse 1
Karoline Thalhofer mit Tiffany (DVG - HC Crazy Dogs) 229,5 Punkte - V
Marika Kopp mit Akira (DVG - HC Crazy Dogs) 217,5 Punkte - SG
Andrea Günther mit Duke (DVG - HC Crazy Dogs) 171,5 Punkte - G
Nadine Adrian mit Nouk (SV) 161,5 Punkte - G

Klasse 2
Rita Brunner mit Chuck (DVG - HSV Altmühlhopser e. V.) 262 Punkte - V
Susanne Nepperschmid mit Flippa (DVG - HC Crazy Dogs) 185,5 Punkte

Klasse 3
Sabine Witfeld mit Rontti (DVG - HSV Fetzige Hund‘ e. V.) 273,5 Punkte - V und damit DVG Landesmeister 2014
Andrea Günther mit Devil (DVG - HC Crazy Dogs) 230,5 Punkte - SG
Stefan Carl mit Shadow (DVG - HC Crazy Dogs) 211 Punkte - G
Gudrun Bittmann mit Haroun (DVG - HC Crazy Dogs) 192 Punkte - G

 
SKN Erwerb Ringsteward – SKN Fortbildung Ringsteward – SKN Fortbildung Obedience

Vom 05.04.14 – 06.04.14 verbrachten 16 Obedience-Sportler zwei kurzweilige Tage mit Rudolf Bartlang und Angelika Huber bei den Altmühlhopser. Am Samstag wurden die zukünftigen Ringstewards von Rudolf Bartlang hauptsächlich mit der Theorie ihrer neuen Tätigkeit vertraut gemacht. Sie zeichneten Parcourspläne für alle Klassen und zeigten dabei ihre Kenntnisse der Obedience-Prüfungsordnung. Für Bewegung sorgten die entwickelten Laufschemen. Die Ringstewards in spe schickten sich gegenseitig über den Platz. Rudolf Bartlang half den Teilnehmern mit Ratschlägen aus seiner langjährigen Praxis und gestaltete den theoretischen Teil bereits sehr abwechslungsreich.

Für den zweiten Tag hatte der HSV Gröbenzell seinen Platz zur Verfügung gestellt, wodurch die beiden Teilnehmer aus dem LV Nord Rheinland einiges von Bayern sahen. Die zukünftigen Ringstewards konnten ihre Fähigkeiten im Praxiseinsatz testen, da zeitgleich die SKN Fortbildung Obedience als Praxisworkshop bei Angelika Huber stattfand. Einige Teilnehmer des Workshops stellten sich als Übungsobjekte zur Verfügung. Die Ringstewardanwärter stellten schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist einen verirrten Prüfling bei der Fußarbeit wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Sie übten die unterschiedlichen Kommandos bei den zahlreichen Übungen in allen Klassen. Bei der abschließenden Prüfung bestätigten alle ihr Können und bekamen am Seminarende von Rudolf Bartlang den erfolgreichen Abschluss des Ringstewarderwerbs mitgeteilt. Sieglinde Kirsch, Obfrau für Obedience des LV Bayerns, beglückwünschte ebenfalls die Teilnehmer. Der LV Bayern hat nun mit Rita Brunner von den Altmühlhopser und Silvia Haden vom HSF Ering zwei weitere Ringstewards. Martina Schmidt und Cornelia Katzwinkel sind die beiden neuen Stewards für den LV Nord Rheinland. Blanka Reinhardt vom Verein der Hundefreunde Radolfzell-Böhringen hat erfolgreich am SKN Fortbildung Ringsteward teilgenommen. Ganz individuell auf jeden einzelnen Teilnehmer abgestimmt gestaltete Angelika Huber den Praxisworkshop. Fachkundig ging sie auf die Probleme der Sportler ein und gab unterschiedliche und auf den Hund abgestimmte Lösungsvorschläge. So konnten die Teilnehmer zahlreiche Tipps für ein abwechslungsreiches Training mitnehmen. Einen herzlichen Dank an die fleißigen Helferinnen des HSV Gröbenzell für die vorzügliche Bewirtung. 

 
Landessiegerprüfung Obedience 2013 bei den Inntalern

Im Süden Bayerns trafen sich die Obedience-Sportler bei den Inntalern Hundesportfreunden in Ering zur 5. Landessiegerprüfung. Das Team des Vorsitzenden Karl-Heinz Kempf bereitete denTeilnehmern einen großartigen Wettkampftag. Der Turnierplatz war perfekt präpariert und die Verköstigung vielfältig. Bei optimalen Bedingungen wurden Leistungsrichter Ton Hoffmann aus den Niederlanden sehr ansprechende Leistungen gezeigt. 13 Teams vom Landesverband Bayern und sieben Gaststarter traten in der Klasse Beginner und in den FCI-Klassen 1 bis 3 an. Erfreulicherweise waren auch zwei Jugendliche unter den Teilnehmern. Sehr gut angenommen wurde von den Sportlern die geänderte Reihenfolge der Übungen, die gemäß der neuen Prüfungsordnung abwechslungsreich angeordnet wurden. Die Parcours wurden von den beiden Ringstewards Petra Buschsieweke (Beginner und Klasse 1) und Sieglinde Kirsch (Klasse 2 und 3) geplant. Beide führten die Teams mit großer Umsicht und Ruhe durch den Parcour. Unterstützt wurden sie von den Ringhelfern Elke und Karl-Heinz Skorupinski, die zuverlässig und fast unsichtbar alle Hilfsmittel zur richtigen Zeit bereitstellten. 

Wie geplant wurden zuerst die Gruppenübungen der einzelnen Klassen durchgeführt. Danach starteten die Teilnehmer der Beginner-Klasse und der Klasse 1 mit den Einzelübungen. Nach einer wohl verdienten Mittagspause konnten die Teams der Klasse 2 und Klasse 3 ihr Können zeigen. Die zum Teil hervorragenden Leistungen wurden von Leistungsrichter Ton Hoffmann äußerst fachkundig honoriert. Insgesamt vergab er siebenmal das Werturteil „vorzüglich“ und dreimal „sehr gut“. 

Zu den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches zogen die Teilnehmer mit ihren Hunden angeführt von Ton Hoffmann zur Siegerehrung nochmals auf den Turnierplatz ein. Nach der niederländischen Nationalhymne (zu Ehren des Leistungsrichters) und der Bayernhymne wurden die Sieger der einzelnen Klassen sowie die Landesmeister geehrt. 

Die Ergebnisse im Einzelnen: 

Beginner-Klasse:
Gerlinde Seonbuchner mit Sally (DVG) 231 Punkte - V
Elke Skorupinski mit Ragazzo-Ramirez (DVG) 196,5 Punkte – SG
Sylvia Maier mit Fatal (SV) 178,5 Punkte – G

Klasse 1
Sylvia Maier mit Donna (SV) 244,5 Punkte - V
Petra Laumer mit Balou (SV) 228 Punkte – V
Simone Steinherr mit E-Jay (BLV) 189 Punkte – G
Silvia Rottinger mit Arie (DVG - HC Crazy Dogs) 182,5 Punkte und damit DVG Landesmeister 2013
 

Klasse 2
Sabine Witfeld mit Rontti (DVG – HSV Fetzige Hund‘ e. V. ) 292 Punkte – V und damit DVG Landesmeister 2013
Rita Brunner mit Chuck (DVG – HSV Altmühlhopser e. V.) 273 Punkte – V
Rita Brunner mit Lilly (DVG – HSV Altmühlhopser e. V.) 263,5 Punkte – V
 

Klasse 3
Barbara Christl mit Flash (BLV) 262,5 Punkte – V
Sabine Witfeld mit Silver (DVG – HSV Fetzige Hund‘ e. V.) 236 Punkte – SG und damit DVG Landesmeister 2013
Andrea Günther mit Devil (DVG – HC Crazy Dogs) 163 Punkte

 

Besonderer Dank gebührt Silvia Haden von den Inntalern Hundesportfreunden Ering, die als Organisatorin vor Ort die Planung übernahm und diese Veranstaltung zu einer erfolgreichen Landesmeisterschaft 2013 machte.  

 
2. Rally Obedience Turnier bei den Hundefreunden Wörth an der Isar e. V.

Am Sonntag, den 14.07.2013 richteten die Hundefreunde Wörth an der Isar e. V. das 2. Rally Obedience Turnier auf ihrem Hundeplatz aus. 50 sechs-beinige Teams waren in 3 Klassen am Start und kämpften um die tollen, teilweise von der Fa. Fressnapf gestifteten Preise! In der Klasse Beginner wurde zur Freude aller der Jugendliche Simon Harnrieder vom Pfotentreff Bachl mit seiner Spitzhündin Sissi Sieger und zeigte so den "alten Hasen" wie man seinen Hund fast fehlerlos durch den Parcours führt. Der Stolz über dieses tolle Ergebnis war natürlich groß. Er siegte vor Weber Margit mit Cleo (Fetzige Hund e. V.) und Stepke Petra mit Fairy (CfbrH). In der 1. Klasse konnte sich Rach Andrea mit Jack (Hundeschule Pürkel) vor Karger Heinz mit Dancer (Fetzige Hund e. V.) und Heublein Manuela mit Mexx (HSG Franken Schnauzen) behaupten. Die Klasse 2 führte Leschik-Ochernal Iris (Fetzige Hund e. V.) vor Iris Pürkel mit Chaja und Loki (Hundeschule Pürkel) an. Simon Harnrieder heimste auch noch den ersten Platz für den besten Jugendlichen vor Meier Corinna mit Aimy und Baier Daniela mit Easy ein. Von den Hundefreunden Wörth kamen Herbst Angelika mit Thommy und Müller Robert mit Milo auf die guten Plätze 4 und 5 bei den Beginnern und konnten so beide in die Klasse 1 aufsteigen. Ein großes Dankeschön der Leistungsrichterin Angelika Just vom DVG, die mit viel Liebe zu der Sportart ihre Auswertungen nach Zeit und Punkten vornahm. Herzlichen Glückwunsch auch allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen. 
Nebenbei wurde natürlich von vielen fleißigen Helfern und Helferinnen Fleisch und Würstchen gegrillt. Es gab tolle Salate und auch für genügend Kaffee und Kuchen war gesorgt. Herzlichen Dank allen, die dafür gesorgt haben, dass wir abends auf einen sehr erfolgreichen Tag zurückblicken konnten.
Rally Obedience ist eine Hundesportart, die auch in Bayern immer mehr Fans findet. Nähere Informationen auch über unsere Internetseite www.hundefreunde-woerth.com oder natürlich auch an den Trainingstagen Dienstag und Donnerstag jeweils ab 19 Uhr auf dem Hundeplatz in Wörth.

 
Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 90 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 96 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 90 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 96 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 90 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 96 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 90 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 96 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 90 Warning: Illegal string offset 'active' in /var/kunden/webs/s00074/templates/rhuk_milkyway/html/pagination.php on line 96 «StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 2 von 5
Alle Rassen | working-dog.eu