Alle Rassen | working-dog.eu
1. Landessieger-Kombiprüfung IFH & IGP Radolfzell

 

Am vergangenen Wochenende fand erstmalig die Siegerprüfung des DVG LV Bayern in IGP und IFH als Kombiprüfung statt. In der Kategorie IGP 3 starteten 9 Teams, in der IFH 2 versuchten 7 Teilnehmer ihr Glück. Gastgeber war der VdH Radolfzell-Böhringen e. V. mit seinem Prüfungsleiter Christoph Gohl. Erstmals teilgenommen haben insgesamt 6 Starter des neu gegründeten HSV Mittelfranken, die mit schönen Vorführungen und sehr guten Leistungen aufwarten konnten.

 

Am Samstagmorgen trafen sich die Fährtenleger bereits um 7 Uhr in der Früh, um bei wechselhaftem Wetter möglichst identische Fährten zu legen. Nach Eintreffen sowie Begrüßung aller Teilnehmer und Gäste wurde die Startreihenfolge ausgelost und es ging los ins Fährtengelände. Der VdH Radolfzell-Böhringen e. V. hatte im Vorfeld in zeitaufwendiger Suche das Fährtengelände inspiziert und organisiert. Somit hatten alle Teilnehmer einen nahezu gleichartigen Acker um die Fährtenprüfung zu absolvieren.

 

Die Höchstpunktzahl in IFH 2 erreichte Tanja Siegler mit der vorzüglichen Wertung von 96 Punkten. Ihre Qimba zeigte sich sehr aufmerksam und konzentriert, wodurch die beiden den Landessieg für sich entscheiden konnten. Damit konnten sie sich für die Bundessiegerprüfung der Fährtenhunde 2020 qualifizieren.

 

Den zweiten Platz belegte Thomas Mayer mit seiner Ulli mit sehr guten 94 Punkten, den dritten Platz Brigitte Wohlhüter mit mit ihrer sehr motivierten Britta mit 92 Punkten, beide ebenfalls vom VfH Konstanz.

 

Nachdem sich das Wetter immer weiter einregnete, ging es für die Teilnehmer und Gäste zurück zum Vereinsgelände des VdH Radolfzell-Böhringen e. V..

 

Nachdem alle mit einem schmackhaften Mittagessen versorgt wurden, hatten alle Teilnehmer der Kategorie IGP 3 noch die Möglichkeit, das angebotene Trainingsfenster zu nutzen, um sich auf den kommenden Tag vorzubereiten.

 

Den ersten Prüfungstag ließen die Anwesenden mit geselligem Beisammensein am Mongolengrill ausklingen.

 

Am zweiten Prüfungstag wurden in der Früh die Fährten für die IGP 3-Teams gelegt. Hier erreichten alle Teilnehmer sehr gute Ergebnisse, Bianca Schneider vom HSV Mittelfranken mit Ihrer Wespe erreichte sogar die Höchstpunktzahl mit 100 Punkten, dicht gefolgt von Selma Maier vom VdH Radolfzell mit ihrer Karamba (98 Punkte).

 

Nach Rückkehr aus dem Fährtengelände begannen schon nach kurzer Einweisung bei verregnetem Wetter die Vorführungen in Abteilung B. Hier bekamen die Zuschauer Unterordnungen auf höchstem Niveau zu sehen. Das beste Ergebnis in Abteilung B erreichte Thomas Bierlein vom VfH Konstanz mit seinem Connor und sehr guten 94 Punkten.

 

Im Anschluss an die Mittagspause starteten dann die Präsentationen in Abteilung C mit tatkräftiger Unterstützung durch die Schutzdiensthelfer Marcel Wissing und Achim Brinkmann. Auch hier konnten alle Teams durch solide Leistungen bestechen. Den besten Schutzdienst zeigte Chiara Marx vom HSV Mittelfranken mit ihrer deutschen Schäferhündin Mika (97 Punkte), dicht gefolgt von Ihrer Vereinskollegin Bianca Schneider mit Malinoishündin Wespe (96 Punkte), welche mit einer Gesamtwertung von 288 Punkten den Tagessieg erreichte und somit Landessiegerin des DVG LV Bayern in IGP 3 wurde.

Dadurch hat sie sich zusammen mit dem zweitplatzierten Thomas Bierlein vom VfH Konstanz (Gesamtwertung 279 Punkte) direkt für die Bundessiegerprüfung IGP 2020 qualifiziert, wozu wir recht herzlich gratulieren.

Im Anschluss an Abteilung C erfolgte die Siegerehrung. Für alle Beteiligten war es ein spannendes Wochenende. Ein grosser Dank geht dabei vor allem an das Team des VdH Radolfzell-Böhringen e. V., das durchweg dafür sorgte, dass es Teilnehmern wie auch Gästen an nichts fehlte.

 
Alle Rassen | working-dog.eu