Alle Rassen | working-dog.eu
Bayerische Landessiegerprüfung Obedience in Pink

In Syrgenstein an der Grenze zu Baden-Württemberg richtete der HC Crazy Dogs die Siegerprüfung 2014 des Landesverbands Bayern aus. Leistungsrichter Christian Steinlechner aus Österreich machte den Wettkampf zum internationalen Ereignis. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten ihm die DVG‘ler ansprechende Leistungen und er konnte mehrere Teams mit dem Werturteil “vorzüglich“ bewerten. Die Crazy Dogs machten ihrem Namen alle Ehre und stellten die Landessiegerprüfung erstmalig unter dem  Motto “Pretty in Pink“. Diese Farbe zog sich durch den ganzen Wettkampftag. Von der Dekoration über das Boxband und den Pylonen bis zu den Siegerprämien alles war “pink“. Auch die Teilnehmer hatten sich gemäß dem Motto einiges einfallen lassen. Hier waren vor allem pinke modische Accessoires bei Mensch und Hund zu sehen. Andrea Günther, die Vorsitzende der Crazy Dogs, hatte mit ihren Mitgliedern gute Vorarbeit geleistet und sowohl das Gelände des HSV Bachtal als auch die Gerätschaften hervorragend hergerichtet.

10 Teams vom Landesverband Bayern und eine Gaststarterin traten in den Klasse Beginner und in den FCI-Klassen 1 bis 3 an. Die Parcours wurden von den Ringstewards Rita Brunner (Beginner), Daniela Zirngibl (Klasse 1) und Sieglinde Kirsch (Klasse 2 und 3) geplant und aufgebaut. Sie führten die Teams mit großer Umsicht und Ruhe durch den Parcour. Unterstützt wurden sie von den Ringhelfern Silvia Rottinger und Karoline Thalhofer, die zuverlässig und fast unsichtbar alle Hilfsmittel zur richtigen Zeit bereitstellten und wieder entfernten.

Begonnen wurde mit den Gruppenübungen in allen Klassen. Danach starteten die Teilnehmer der Beginner-Klasse, der Klasse 1 und 2 mit den Einzelübungen. Nach einer wohl verdienten Mittagspause zeigten die Teams der Klasse 3, bei inzwischen hochsommerlichen Temperaturen, ihr Können. Die Leistungen wurden vom Christian Steinlechner äußerst fachkundig und gerecht bewertet. In einer detaillierten Richterbesprechung erläuterte er den Teilnehmern seine Wertung. Insgesamt vergab er viermal das Werturteil “vorzüglich“ und zweimal “sehr gut“.

Bei der Siegerehrung bekamen die Besten jeder Klasse ein Apportel als Siegerprämie überreicht – natürlich in pink. Selbstverständlich erhielten alle Teilnehmer auch eine pinke Urkunde.

Landesmeisterin wurde, wie im letzten Jahr, Sabine Witfeld. Dieses Jahr konnte sie mit ihrem Border Collie Rontti die Meisterschaft in der Königsklasse für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch.

Ein besonderer Dank gebührt Marika Kopp und ihren Mitgliedern des HSV Bachtal. Sie stellten nicht nur ihren Platz und das Vereinsheim zur Verfügung, sondern sorgten mit einer sensationellen Verköstigung für vollste Zufriedenheit bei den Teilnehmern.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Beginner-Klasse:
Gudrun Bittmann mit Eliot (DVG - HC Crazy Dogs) 225,5 Punkte - V

Klasse 1
Karoline Thalhofer mit Tiffany (DVG - HC Crazy Dogs) 229,5 Punkte - V
Marika Kopp mit Akira (DVG - HC Crazy Dogs) 217,5 Punkte - SG
Andrea Günther mit Duke (DVG - HC Crazy Dogs) 171,5 Punkte - G
Nadine Adrian mit Nouk (SV) 161,5 Punkte - G

Klasse 2
Rita Brunner mit Chuck (DVG - HSV Altmühlhopser e. V.) 262 Punkte - V
Susanne Nepperschmid mit Flippa (DVG - HC Crazy Dogs) 185,5 Punkte

Klasse 3
Sabine Witfeld mit Rontti (DVG - HSV Fetzige Hund‘ e. V.) 273,5 Punkte - V und damit DVG Landesmeister 2014
Andrea Günther mit Devil (DVG - HC Crazy Dogs) 230,5 Punkte - SG
Stefan Carl mit Shadow (DVG - HC Crazy Dogs) 211 Punkte - G
Gudrun Bittmann mit Haroun (DVG - HC Crazy Dogs) 192 Punkte - G

 
Alle Rassen | working-dog.eu